FAQ - Fork & Fiddle

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

FAQ

Fork & Fiddle? Folkstanz zum Mitmachen??
Die Antworten auf die 10 am häufigsten gestellten Fragen:

1. Europäische und internationale Folkmusik, also Lieder und Tänze - zum Beispiel aus Deutschland, Frankreich, Irland, Dänemark, Schweden, Israel, Rumänien, Mazedonien und Griechenland.

2. Walzer, Mazurka, Schottisch, Laridee, Bouree, Polonaise, Polska, Hambo, Rheinländer, Zwiefacher, 5/4, Hopsa, Quadrille, An Dro, Polka, Gasse; um nur einige zu nennen.

3. Nein, die Tanzgruppe hat keine Trachten an. Und die tanzen nicht nur zum Zuschauen vor, sondern vor allem deshalb, damit die Leute sehen, wie das geht und dann mitmachen können.

4. Nein, das ist was ganz anderes. In solchen Sendungen sind wir noch nicht aufgetreten und wollen das auch nicht.

5. Ja, das wird so verständlich angeleitet, daß man das schnell lernt und dann gleich mitmachen kann. Und die Tänze sind eigentlich so einfach, daß man nicht viel falsch machen kann. Und wenn, dann ist es auch nicht so schlimm, dafür ist es ja Folkstanz.
  
6. Nein, man kann auch nur zuschauen und zuhören. Aber es ist sehr erwünscht.

7. Ja, sogar schon 5 Stück. Die kosten jeweils 10 Euro.

8. Das ist kein Druckfehler, sondern eine Angleichung an die Thüringer Mundart. Auch wenn das "Folk" noch so gut gemeint  ist, klingt es doch immer wie "Fork".

9. Ja, so heißt die Tanzgruppe. Und zwar deshalb, weil uns bei einem der Tänze irgendwann mal aufgefallen ist, daß die Tänzer dabei wie hüpfende Teelöffel aussehen.

10. Dann kommen Sie doch einfach mal zu einem unserer Auftritte
.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü